Eheverträge

Grundsätzlich sieht die österreichische Rechtsordnung die Gütertrennung zwischen Ehegatten vor. Das heißt, dass jeder Ehegatte Eigentümer seines Vermögens bleibt. Besonderheiten bestehen jedoch bei Vermögen, das während der Ehe angeschafft bzw. angespart wurde, insbesondere der Ehewohnung.

Durch einen Ehevertrag haben Ehegatten die Möglichkeit, ihrer Ehe eine andere als die rein gesetzliche Grundlage zu geben und in beschränktem Rahmen Vereinbarungen für den Fall der Scheidung zu treffen.
Der Abschluss eines Ehevertrages schafft klare Vermögensverhältnisse und ist sowohl anlässlich der Heirat, als auch jederzeit während aufrechter Ehe möglich.